The Grampians…

…sind den Blue Mountains nicht unähnlich, aber natürlich gibt es auch hier ein must-see-Lookout…konkret geht’s um die Balconies🤗, die sicher viele schon irgendwo einmal auf Fotos gesehen haben. Früher durfte man sie noch für spektakuläre Bilder betreten – das gehört mittlerweile der Vergangenheit an, wobei es natürlich immer noch reizt 😉 (hab aber ein Verbot meiner besseren Hälfte eingefangen, das ich natürlich – widerwillig – befolgte😣)

Müssts euch halt den Schwabi auf dem Balkon vorstellen 🤣😃

Zuvor aber sind wir rund 200 km landeinwärts gefahren.  Ist ja sonst nicht wirklich aufregend, wenn da nicht diese Höchstgeschwindigkeit von 100 km/h wäre, die dann oft auf 80 oder 60 eingeschränkt wird. Der Vorteil dabei: Es wird wirklich gecrused und man kann auch als Fahrer ein bissl herumschauen und manchmal stehen bleiben und fotografieren. ..

Hier ein paar Bilder der Umgebung – Outback ist es ja eigentlich noch nicht …da gibt’s nämlich noch Kühe – völlig entspannt noch dazu  – und Schafe und viel Gegend 🙄🙂

Also mir gefällt’s 🤗😁 …und nun noch einer meiner Lieblingsbäume in Skelettform😂

Neben den Balconies haben wir noch die Mackenzie-Falls und den Boroka-Lookout besucht. .

Die Kängurus lassen sich in der Wildnis sehr ungern fotografieren und filmen und machen sich sehr schnell aus dem Staub…😄 sind aber extrem süß🤗

…dafür standen sie auf dem Ballsportplatz in Halls Gap grasfressend herum🙄🤗

Also an Ballsport braucht hier sicher keiner mehr zu denken, sonst müsste vorher bestimmt  der Rasen abgesaugt werden 😷😁…einfach skandalos exkrementös 🤣😂…

…und um zu zeigen wie leicht sich ein Känguru beim Überwinden eines Zauns tut….

So – nun ein kleiner Ausschnitt der Tierbegegnungen des heutigen Tages 🤗😁

Krawall- und Mistmacher Kakadu, Eidechserl, Rabe …

Unsere heutigen Erstbesteigungen… the Pinnacle…ein wirklich ausgezeichneter Weg durch den sogenannten Grand Canyon.  Der Weg ist da im Prinzip schon das Ziel, denn am Aussichtspunkt treffen sich „die Massen“ – geschätzte 50 Leute…

Nachdem wir noch massig Zeit hatten, haben wir danach noch den Gipfel des Mt. Hollow erklettert😉… für unsere Flachlanderfahrungen zu Hause war es eigentlich schon kraxeln 😁

…und Zwischendurch ein Panoramafoto „such den Schwabi“😂

Und danach noch zwei vom Gipfel…eines davon ist ein 360 Grad-Rundumblick-Foto…

…und bei der Rückfahrt gibt’s dann wieder einmal etwas holprigere Straßenverhältnisse, dafür sind wir allein und haben jede Menge Zeit und finden sogar im Busch noch Cars for sale…🤣😁

 

So…für die vergangenen beiden Tage reicht’s wohl…darum nur noch zwei liebe Bilder.

Eines, damit ihr wisst, wo wir uns ungefähr in Australien befinden und eines, weil man sowas nicht alle Tage findet. …G’Day noch von uns Schwäbis 😘

6 Gedanken zu „The Grampians…

  1. Hallo Aussis,
    es ist immer wieder eine Wonne, euren Blick für das Außergewöhnliche und eure literarischen Texte mitzuverfolgen❣️Da könnten sich ja neue Karrieren auftun …

    Weiter so 👍🏻 und ein Servus aus dem frühlingshaften Graz Dagmar&Werny 😘

    1. Hi ihr Lieben Schwäbisch ☺️ Danke, dass ihr uns auf so amüsante Art an eurem Trip teilhaben lässt!!!
      Bussis aus der Heimat 😘😘😘

  2. 😮 wow …..einfach „tierisch“ eure Berichte und Fotos….“tierisch gut“, „tierisch interssant“ …..ganz ganz toll…..süß find i die „Herzerlbaumstämme“ 😍
    und natürlich die Kängerus.😍 und … und …, 👏 Danke und lg Irene

  3. Schönen guten Abend an Euch und danke für die wunderschönen Fotos – die werden uns erinnern, wie es ausgesehen hat….. Beste Grüße aus meinem wunderschönen Büro in Raaba. Alois.

  4. Wow wow wow – ich komm aus dem Staunen gar nicht mehr raus! Grandios was man in 2 Tagen sehen/erleben kann! 😳😍 affentittengeil!!!!
    Ganz dickes busssssiiiiiiiiiiii

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.